Nachhaltigkeitskonferenz New York

Vergangenen Monat fand in New York eine Nachhaltigkeitskonferenz statt. Bei diesem Zusammentreffen aller Staaten der Erde wurden viele Ziele gesetzt. Das klingt erstmal gut, aber da stellt sich die Frage: Nützt dieser Gipfel eigentlich wirklich jemandem? Melinda Gates meint: ja! In dem Artikel Uno-Entwicklungsgipfel: Schon bald muss niemand mehr bitterarm sein  spricht sie nur positiv über solche Kampagnen.


 

Was ist überhaupt auf dieser Nachhaltigkeitskonferenz besprochen worden? Eine Zusammenfassung der 16 Kernziele, die die UN erarbeitet hat, finden sich  auf der offiziellen UN-Seite.

Was sind die Umsetzungsmöglichkeiten? Wie groß sind die Chancen der Umsetzung?

  • Die Umsetzung der Ziele sind auf freiwilliger Basis.
  • Sie werden von den einzelnen Ländern durchgeführt.
  • Die Änderungen sollen transparent und für alle nachvollziehbar sein.
  • Im Fokus der Agenda stehen die ärmsten Menschen.
  • Die UN unterstützt Entwicklungsländer im Bereich der Daten.

Im Artikel werden zuerst drei Gründe genannt, wieso solch ein Gipfel für die gesamte Menschheit wichtig ist.

Erstens 
Seit 1950 sei es gelungen extreme Armut, Kindersterblichkeit und die Zahl der Malariaopfer um die Hälfte zu reduzieren.

Zweitens 
In Afrika sollen die Millennium-Ziele Wirkung gezeigt haben.

Drittens
Die Sterblichkeitsrate bei Kindern sinke in Afrika schneller als in den Neunzigern.


 

Als nächstes blickt Melinda Gates in die Zukunft und formuliert für sie wichtige Ansätze für den Nachhaltigkeitsgipfel in New York.

Mädchen und Frauen sind der Fokus der nächsten 15 Jahre 

  • Die Hauptursache für die Sterblichkeit von Mädchen im Alter von 15 bis 19 Jahren sei die Geburt.
  • Es soll also mehr in die Gesundheitsversorgung junger Mütter investiert werden.
  • Frauen würden mehr als das Doppelte ihres Einkommens für die Familie ausgeben als Männer.
  • Deswegen soll man Frauen unterstützen sich zu bilden.
  • Wenn zehn Prozent mehr Mädchen in die Schule gehen, so würde das BIP des Landes um drei Prozent steigen.

 Haltung der Autorin

Melinda Gates hat eine sehr positive Meinung von der Nachhaltigkeitskonferenz in New York. Sie meint, dass die Millenniums-Ziele bereits ein großer Erfolg waren. Außerdem hält sie es für möglich, dass irgendwann kein Mensch mehr in totaler Armut leben muss.

Meine persönliche Meinung

Ich erachte es für besonders wichtig, weltweit für jedes Land mehr oder weniger bindende Ziele festzulegen, die der Entwicklung der gesamten Menschheit dienlich sind. Der Nachhaltigkeitsgipfel in New York ist also eine sehr bedeutende Sache für die Welt. Ich hoffe, dass viele der Ziele umgesetzt werden können. Da diese klar definiert sind, kann man sie mit vollem Einsatz verfolgen.

One thought on “Nachhaltigkeitskonferenz New York

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.