Buchrezension: Wie muss die Wirtschaft umgebaut werden? (Bernd Meyer)

Das Buch ,,Wie muss die Wirtschaft umgebaut werden?“ von Bernd Meyer wird im näheren in diesem etwa 6 minütigen Video auf Youtube rezensiert. Es handelt sich dabei um einen kleinen Vortrag der sowohl in Ton (gesprochen) als auch visuell das Buch näher bringen soll.

Auf dem Youtube Kanal finden Sie noch weitere Rezensionsvideos, die von Büchern mit dem Thema Nachhaltigkeit gemacht wurden, und Erklärvideos für, zum Beispiel, den Klimawandel.

Viel Spaß beim Anschauen!

Kanal: https://www.youtube.com/user/andreaskalt/


Quellen: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51-CPyR8JtL._SX326_BO1,204,203,200_.jpg

6 thoughts on “Buchrezension: Wie muss die Wirtschaft umgebaut werden? (Bernd Meyer)

  1. ta.han says:

    Meiner Meinung nach ist euer Video eines der Gelungensten unter den bereits veröffentlichten Lernvideos des Seminarkurses. Ein großes Lob muss ich für eure Arbeit mit Prezi aussprechen. Ihr habt das Programm ideal zur Visualisierung eurer Buchrezension genutzt. Teilweise hätte man ein wenig Text kürzen können, ein großes Problem sehe ich hier aber nicht. Der einzige kleinere Kritikpunkt, den ich bei eurem Video sehe, ist der Ton. Es würde sich anbieten etwas lockerer zu sprechen, anstatt steif und „gezwungen“ zu klingen. Darauf könntet ihr nächstes Mal achten, aber auch hier sehe ich kein allzu großes Problem. Alles in allem ein sehr gelungenes Video, vermutlich mein bisheriger Favorit!

    • ju.feu says:

      Vielen Dank für den Kommentar! Es freut uns zu hören, dass Dir unser Video gefallen hat und dass wir unsere Ideen und Gedanken bezüglich der Visualisierung gut in die Tat umgesetzt haben.
      Die von Dir angesprochenen Kritikpunkte halte ich ebenfalls für wichtig! In einem Ersten Durchgang hatten wir tatsächlich probiert, etwas „lockerer“ zu sprechen, allerdings ging hier teilweise das Wissenschaftliche und die Ernsthaftigkeit des Themas verloren, sodass wir uns doch für die „steifere“ Variante entschieden. Wir werden uns allerdings beim nächsten Video erneut mit diesem Punkt beschäftigen und uns Anregung bei anderen Videos holen.

  2. th.egl says:

    Ich darf mich ebenfalls sehr positiv über Euer Video äußern. Auch meinem Empfinden nach ist Euer Video das visuell am besten dargestellte Video. Vor allem die Folie auf der Ihr die wissenschaftlichen Inhalte Eures gelesenen Buches erläutert, ist sehr anschaulich gestaltet. Eine kleine Änderung könnte man meiner Meinung nach noch bei den ersten Folien vollbringen – im Sinne, dass man den Textanteil auf diesen verringert. Sehr schön habe ich Euere fiktive Person Andreas empfunden, welche einen leichten Einstieg für den Zuschauer ermöglicht. Da Ihr Euch offensichtlich viel Mühe für Euer Video gegeben habt, was in eurem vollendeten Projekt auch sehr gut sichtbar ist, finde ich es etwas schade, dass eure Rezession über die Videoerstellung recht oberflächlich/ kurz ausgefallen ist. Hier gäbe es meiner Meinung nach noch etwas mehr Bedarf, um Eueres super Video zu unterstreichen. Trotzdem sehr gelungenes Video, ich freue mich auf Euer nächstes!

    • ju.feu says:

      Vielen Dank für Deinen Kommentar!
      Wir freuen uns über die positive Rückmeldung und werden die genannten Kritikpunkte im nächsten Video berücksichtigen.
      Bezüglich der Informationen zur Videoerstellung, welche oben nicht genannt wurden, habe ich einen weiteren Kommentar auf dieser Seite verfasst.

      • th.egl says:

        Vielen Dank. Meines Wissens nach, sollte der Blogpost als Rezension der Videoerstellung und des Videos allgemein dienen. Daher habe ich darauf aufmerksam gemacht. Ich kann mich jedoch auch irren

  3. ju.feu says:

    Auf die Anfrage von th.egl hin, können Sie in diesem Kommentar Informationen zur Videoerstellung erfahren:
    Um die Visualisierung der Präsentation möglichst lebendig zu machen, entschieden wir uns für das Programm Prezi, welches durch verschiedene Zoom-Funktionen Bewegung in die Präsentation bringt und außerdem viele Symbole in einer Seitenleiste integriert hat, welche uns zum Unterstreichen und Verständnis der Botschaften geeignet erschienen.
    Nachdem wir also unsere Präsentation fertig erstellt hatten und diese mit QuickTime per Bildschirmaufnahme als Video-Datei gesichert hatten, widmeten wir uns den Audio-Dateien.
    Über ein Studiomikrofon nahmen wir unseren Text mit dem Musikprogramm Ableton Live auf, was uns erlaubte, nachträglich Versprecher erneut einzusprechen, aber auch mit vielen Musik-Effekten (z.B. Kompressoren, Gates) das Audio-Material optimal zu bearbeiten.
    in iMovie fügten wir schließlich Audio- und Video-Dateien zusammen, hängten an das Video noch Musik und exportierten unser Projekt als Video-Datei.
    Insgesamt lief unsere Videoerstellung problemlos ab, sodass wir innerhalb eines Wochenendes damit fertig waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.