„Italienischer Senator fordert Freigabe von Chemtrails-Unterlagen“ – Ein kritischer Blick auf Netzartikel

Ist Ihnen auf­ge­fal­len, dass die Fälle von Alz­hei­mer und Autis­mus zuneh­men?

Also mir leider nicht. Und Ihnen?

Diese etwas komisch anmutende Frage ist der erste Satz des Internetartikels Italienischer Senator fordert Freigabe von Chemtrails-Unterlagen . In der folgenden Analyse des Textes versuche ich mithilfe von drei kritischen Fragen die Glaubwürdigkeit desselben zu überprüfen.

  1. Werden Quellen angegeben?
  2. Ist der Artikel mit einer Absicht geschrieben worden?
  3. Ist die Website seriös?

Es werden mehrere Quellen angegeben. Damit wird zum Beispiel die bereits oben zitierte Aussage belegt. Jedoch wird dieser Anstieg der Autismus Diagnosen zum Beispiel durch den angeblichen

Rück­gang ech­ter Nah­rung

oder

Aber wahr­schein­lich spie­len auch Chem­trails eine zen­trale Rolle im Bewusst­seins­ver­fall unse­rer Nation.

begründet. Dies erscheint mit nicht besonders glaubwürdig. Die Frage ,,Was ist überhaupt echte Nahrung“ kommt mir sofort in den Sinn. Der Autor hat sich hier unglücklich ausgedrückt. Des Weiteren werden Chemtrails für diese Entwicklung verantwortlich gemacht. Der Artikel setzt also die Existenz von Chemtrails voraus. Jedoch existieren keine Beweise, die für eine Chemtrail-Theorie sprechen.

Der Beweislink für die Aussage, welche in der Überschrift getroffen wurde, führt auf eine Website die ebenfalls Chemtrails als Fakt ansehen. Außerdem werden viele weitere Behauptungen aufgestellt die jedoch mit keinem Link mehr versehen sind. Des Weiteren driftet der Text immer mehr in Richtung Chemtrails, was auch logisch zu sein scheint bei einer Seite die sich Chemtrail.de nennt.

Es ist der­selbe Gift­re­gen, der durch Chem­trails in unse­rem eige­nen Land auf uns her­ab­reg­net

Und das schlimmste ist, er (Chemtrails) sei bereits nachgewiesen worden!

Dazu wird man noch ein letztes mal auf einen Link verwiesen, der einen, auf ein Neues, auf eine Internetseite, die Verschwörungstheorien enthält, verweist. Dabei soll sogar eine Doktrin die Beweise erbracht haben. Grundsätzlich ändert das nichts an der Beweiskraft des Textes. Nur weil eine Person einen Doktortitel besitzt bedeutet das nicht, dass man alles glauben muss, was diese Person äussert. Bei allen Aussagen ist die selbe Skepsis und der selbe Aufwand der Glaubwürdigkeitsermittlung angebracht.

Scil­i­poti hat den ita­lie­ni­schen Minis­ter­prä­si­den­ten auf­ge­for­dert, die Geheim­hal­tung um Chem­trails zu been­den. Unsere Regie­rungs­ver­tre­ter soll­ten dem folgen.

Anhand dieses Zitates lässt sich ziemlich leicht die Absicht des Urhebers erkennen. Diese scheint es zu sein, die deutsche Bevölkerung über vermeintliche Chemtrails aufzuklären und gegen die ,,mainstream“ Politik Stimmung zu machen.


Fazit

Meiner persönliche Meinung nach ist der Artikel nicht vertrauenswürdig oder gar seriös. Selbst das Portal, auf welcher er veröffentlicht wurde erhält von nur eine sehr geringe Anzahl von ,,Vertrauenspunkten“. Diese Punkte werden einer Seite vergeben, wenn zum Beispiel Aussagen belegt werden, oder mein persönliches Vorwissen bestätigt wird, und abgezogen wenn Verallgemeinerungen oder Beleidigungen geäußert werden.

Natürlich sollte sich jeder Mensch seine eigene Meinung bilden. Dieser Blog soll lediglich eine aufklärende Funktion haben, da man im Internet schnell verleitet ist Fakten zu glauben ohne eigentlich zu Wissen ob diese auf fundierten Daten beruhen. Hinterfragen Sie alles – auch diesen Artikel.

 

3 thoughts on “„Italienischer Senator fordert Freigabe von Chemtrails-Unterlagen“ – Ein kritischer Blick auf Netzartikel

  1. ni.dan says:

    Hallo Luca,
    Ich finde es gut wie Du die Einleitung geschrieben hast. Sie beginnt mit einem Zitat des Chemtrailartikels, auf welches du direkt eine persönliche Stellung beziehst und auf deine kritischen Fragen hinführst. Diese werden später Schritt für Schritt auch durchgearbeitet. Außerdem finde ich Deine Bezüge vieler Zitate hilfreich dem Leser die Kernaussagen zu übermitteln. Auf die Kernaussagen gehst Du auch wiederum ein und vertrittst eine klare Stellung, mithilfe Deines Zitates, gegen die Aussagen des Artikels.
    Insgesamt gesehen – ein solider Blog mit kritischem Blickfeld.

    Mfg
    ni.dan

    • lu.dab says:

      Vielen Dank für Ihren Kommentar!

      Da dieses Thema vielleicht einige Menschen bereits etwas voreingenommen betrachten, wollte ich diesen Blogpost mit vielen Zitaten aufbauen. Allerdings habe ich dem Leser stets meine eigene Sicht der Dinge vermittelt, um eine mögliche herangehensweise dar zu stellen. Wie es scheint bin ich glücklicherweise damit nicht zu weit gegangen.
      Es freut mich sehr, dass Ihnen dieser Post gefallen hat.

      Mit freundlichen Grüßen
      lu.dab

  2. Anna says:

    Hallo lu.dab.

    Ich musste auf dem Link erstmal nachlesen, was ein Chem-Trail überhaupt ist und musste ca zur Hälfte anfangen zu schmunzeln.
    Nachdem ich wusste worüber Du schreibst, habe ich Deinen Post besser verstanden und find ihn richtig gut.
    Das Problem, Verschwörungstheorien von anderen zu unterscheiden, ist groß, denn Verschwörungstheorien fangen meist mit Sachen an, die jeder schon mal gehört hat und die eingentlich nicht strittig sind. Wenn man diesen Sachen als Leser zugestimmt hat und dem Schreiber somit Kompetenz zubilligt, kann man den folgenden „Sachverhalten“ schwer widersprechen.
    Ich denke mit „echter Nahrung“ sollen die Fertigprodukte gemeint sein oder evtl. Tomaten, die in Substtrat und nicht in Erde wachsen und inwieweit Planzenschutzmittel einen Einfluss auf uns Menschen haben, wird ja wirklich untersucht und diskutiert…
    Deine Erklärung der „Vertrauenspunkte“ einer Internetseite finde ich gut. Ich finde auch, das Beiträge, die die „Mainstreammedien“ kritisieren, selbst sehr kritisch beurteilt werden sollten. Die Medien erzählen uns nicht alles, das ist aber bis zu einem bestimmten Punkt auch nicht verwerflich. Jedoch erzählen sie mehr als wir denken. Leider zu Uhrzeiten zu denen die meisten schlafen und auf Kanälen, die nicht zu viele schauen (Dritten der öffentlich-rechtlichen).
    Jedoch fordert der Schreiber des Chem-Trail Posts dazu auf, nur und ausschließlich ihm zu vertrauen.
    Daher fand ich Deinen Schluss sehr erfrischend „Hinterfagen Sie alles – auch diesen Artikel“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.